· 

Der Trick mit dem Haar

Nach einer anstrengenden Arbeitswoche hatte ich mich umso mehr auf das bevorstehende Wochenende gefreut. Auf dem Plan stand die Fahrt nach Köln mit Karneval, Kind & Fotoshooting. Alles unter einen Hut zu bringen war nicht gerade einfach, doch es war eine willkommene Gelegenheit alles miteinander zu verbinden. Ich hatte einen geplanten Shooting Termin in Köln, mit der lieben Sonja von KreismitKanten, ein Kind das sich schon immer mal gewünscht hatte den Kölner Karneval mitzuerleben und dann war da noch die ein oder andere Idee, die wir dann zusätzlich gemeinsam in Köln umgesetzt hatten, wie z.B. den Besuch im Supercandy Museum und der Claudius Therme. Beides echte Highlights und ich kann es nur empfehlen sich das Ganze mal anzuschauen und zu erleben. Ansich finde ich Köln wirklich toll und wir planen auch schon unseren nächsten Trip dorthin. Wenn es Fotografen gibt die Interesse auf ein Shooting mit mir in Köln oder Umgebung haben, bitte melden, ich freu mich! Und vielleicht gibt es bis dahin ja dann schon das Supercandy Museum 3.0 . In der ersten Ausstellung und in 2.0 war ich ja jetzt schon aber ich schau mir gerne noch weitere Pop Up Museen an :)

Jedenfalls fand ich es umso toller, als ich die spontane Zusage von Ralf von Leoprechting in Bad Neuenahr erhielt, um dort, noch vor Köln, einen Zwischenstopp für ein weiteres Fotoshooting einzulegen. Etwas müde von der Fahrt aber voller Vorfreude kamen wir gut im Studio-hoch-zwei, des Fotografen an. Es war mein zweites Fotoshooting mit meinem Sohn im Hintergrund und ich hatte schon ein wenig Zweifel, ob er es gut findet dabei zu sein oder ob ihm stinklangweilig dabei wird und er nie wieder mitkommen möchte. Doch meine Zweifel waren unbegründet. Ralf verstand es gleich mit seinem Humor eine für uns angenehme Atmosphäre zu schaffen und hier kommt dann auch der Trick hinter meinem fliegenden Haar. Während ich vor der Kamera stand, fächerte mein Kind, auf Ansage des Fotografen, wie wild im Hintergrund mit dem Reflektor. Er zauberte den Wind von allen Seiten. Es war wirklich eine lustige Szenerie. Leider habe ich kein Bild davon denn wir waren ja alle beschäftigt. Jeder hatte seinen Spaß und so wurde aus Arbeit Freude. Die Ergebnisse sind wirklich toll geworden und der Sohnemann war begeistert :)

Danke Ralf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0